Alina Loewenich

golden-square_2018_Einzelportrait_3_webAlina Loewenich wurde 1990 in Troisdorf, Deutschland geboren. 2015 begann Alina Loewenich ihr Diplomstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Carsten Eckert im Konzertfach Blockflöte. Zuvor absolvierte  sie den Bachelor of Music (Klasse Prof. Ursula Schmidt-Laukamp) an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, wo sie ihre künstlerische Ausbildung durch die Studiengänge Instrumentalpädagogik und Elementare Musikpädagogik ergänzte. Wichtige musikalische Impulse erhielt sie im Unterricht und in Meisterkursen bei Dorothee Oberlinger, Maurice Steger, Walter van Hauwe, Giovanni Antonini, Kristian Bezuidenhout und weiteren Spezialisten für Alte Musik. Als Stipendiatin der Carl Richard Dörken Stiftung trat sie als Solistin mit der Französischen Kammerphilharmonie und dem Folkwang Kammerorchester Essen auf. Desweiteren konzertierte Alina auf zahlreichen Festivals wie dem Kölner Fest für Alte Musik des ZAMUS, dem Festival Utrecht, usw. und war Gast beim Radiosender WDR 3 in der Sendung „Tonart“. Kammermusikalisch arbeitet sie als Gründungsmitglied in mehreren Ensembles für Alte und Neue Musik.